Schachaufgabe des Tages

Archive

Kategorien

Vereinsabende, Grand-Prix und VM

Eine kleine aktualisierte Übersicht:

  • Freitag, 26.06. Amtshaus (Grand-Prix Runde 3)
  • Freitag, 03.07. kein Vereinsabend
  • Freitag, 10.07. Amtshaus (Grand-Prix Runde 4)
  • Freitag, 17.07. CVJM-Heim (Monatsblitz Juli)
  • Freitag, 24.07. Amtshaus (Grand-Prix Runde 5)
  • Freitag, 31.07. CVJM-Heim
  • Freitag, 07.08. Amtshaus
  • Freitag, 14.08. CVJM-Heim
  • Freitag, 21.08. Amtshaus (Monatsblitz August)
  • Freitag, 28.08. CVJM-Heim

Die dritte Runde der Vereinsmeisterschaft findet am Mittwoch, den 19. August, statt.

Interessante Turniere

Hier eine kleine Übersicht über interessante Turniere der nächsten Zeit:

Weiterlesen

Grand-Prix mit Überraschungsmomenten – enges Rennen bis zum Schluss

Das Schnellschachturnier der Grand-Prix-Serie verlief nicht wie die ersten Auflagen im Zeichen der Dominanz von Ratingfavorit Marcel Quast, der schon in der 1. (von 7) Runden einiges Können aufbieten musste, um ein verlorenes Turmendspiel mit zwei Minusbauern gegen Joachim Gawlick noch Remis zu halten. Zum Auftakt lag vielmehr Uli Meise mit 2/2 allein an der Spitze, und dabei hätte es auch bleiben können, denn in Runde 3 hatte er gegen Marcel eine Figur mehr. Beide besaßen einen bzw. zwei Freibauern, Uli jedoch den weitaus gefählicheren. Indes endete auch diese Partie Unentschieden, nachdem die Freibauern beseitigt wurden und nur noch wenig Material auf dem Brett übrig blieb, sodass die Mehrfigur bei einem gegen drei Bauern (plus Türme) nicht mehr allzu viel wert war. Erfolg und Misserfolg lagen auch bei anderen dicht nebeneinander; so hielt Bernd Schüler die Lage gegen Falk Müller lange offen, weil Bernd in einem Turmendspiel einen seiner zwei Minusbauern wegen drohenden Patts zurückerobern konnte; in schwerer Zeitnot ging er jedoch Matt. In Runde 4 eroberte Joachim von Uli die Tabellenführung, weil Uli sich gegen seinen Königsangriff nicht optimal verteidigte. Weiter hinten im Klassement gelang Michael Kalle gegen Bernd der erste Grand-Prix-Sieg. In der 5. Runde widerlegte Volker Brüggestraß, der auch in diesem Turnier das Feld von hinten aufrollte, ein Opfer von Joachim, der sich dennoch bis zur vorletzten Runde auf dem geteilten 1. Platz halten konnte. Geteilt mit: Marcel, der in der Vorschlussrunde ein Endspiel mit Turm und ungleichfarbigen Läufern gegen Volker Remis gab. Dadurch lag die Spitze sehr eng beeinander: 1.-2. Marcel, Joachim 4,5/6, 3.-5. Volker, Uli, Falk 4/6. Jeder hätte je nach Verlauf noch ganz vorn landen können. Hätte … aber: Marcel gewann schnell (gegen Michael), Falk sicher gegen Joachim (der dadurch auf den 5. Platz stürzte), Volker erreichte gegen Uli Platz 2 … Mit seinem dritten Turniersieg zieht in der Gesamtwertung allerdings Marcel auf und davon …!

Nr. Teilnehmer TWZ 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Punkte Buchh SoBer
1. Quast,Marcel 2180 ** ½ 1 1 ½ ½ 1 1   5.5 25.5   19.25
2. Brüggestraß,Volker 2037 ½ ** 0 1 1 1 ½     5.0 27.5   18.75
3. Müller,Falk 1937 0 1 ** 0 1     1 1 5.0 24.0   14.50
4. Pflieger,Christin 1706 0 0 1 **     ½ 1 1 4.5 23.0   11.50
5. Gawlick,Joachim 1851 ½ 0 0   ** 1 1 1 1 4.5 23.0   11.25
6. Meise,Ulrich 1801 ½ 0     0 ** ½ 1 1 4.0 23.0   9.75
7. Boost,Jürgen 1774 0 ½   ½ 0 ½ **   1 3.5 25.0   9.00
8. Kalle,Michael 1233 0   0 0 0 0   ** 1 2.0 25.5   3.50
9. Schüler,Bernd 1428     0 0 0 0 0 0 ** 1.0 23.5   2.50

Jugend-Open in Essen-Werden

Am Sonntag nahmen vier unserer Jugendlichen am 2. Werdener Jugend-Open in Essen teil. Bei einem recht starken Teilnehmerfeld erreichte Dennik Finke in der U12 mit 3 Punkten aus 7 Partien den 15. Rang. Noch besser war die U14 besetzt (sogar stärker als die U16-U18). Lorenz Brunnstein und Mika Kowalski erspielten sich 4 Punkte (Platz 8 bzw. 10), Jannik Biermann musste sich mit einer 50%-Ausbeute (Platz 13) begnügen und auch mit einem sehr unglücklichen Remis gegen einen weitaus stärkeren Kontrahenten in der Mitte des Turniers. Diesen konnte Mika schließlich besiegen, nachdem er zuvor im direkten Duell mit Lorenz verloren hatte.

Großer Spaß beim Gerther Sommer

Ein kleines Résumé von Michael Kalle

In diesem Jahr waren wir wieder mit einem Stand auf dem Gerther Sommer vertreten. Zwar war das Wetter weder dem Anlass noch der Jahreszeit angemessen, trotzdem konnten wir uns über mangelndes Interesse nicht wirklich beklagen. Von Vereinsseite aus war vor allem die Jugend mit Mika, Robin, Yannis, Dennik, Julius und Christin recht gut vertreten und zusammen mit den "Senioren" gab's ne Menge Gaudi auf dem "großen" Brett, auf dem so manche Schlacht zur Freude der Zuschauer auf Zeit geschlagen wurde. Aber auch an den normalen Brettern gab es zwischenzeitlich regen Spielbetrieb. Erfreulicherweise trat hier nicht nur Neugier von Kindern zu Tage, sondern auch "Erwachsene" erkundigten sich nach dem Spielbetrieb des Vereins und nach Trainingsmöglichkeiten und so mancher Flyer wurde mitgenommen. Alles in allem war es eine gelungene Veranstaltung und ich möchte mich auf diesem Wege noch mal bei allen Helferinnen und Helfern bedanken.

Gerther Sommer am 20. Juni

Nächsten Samstag, den 20. Juni, findet wieder einmal auf dem Marktplatz in Gerthe der Gerther Sommer 2015 statt. Auch dieses Jahr sind wir wieder direkt neben dem großen Schachfeld mit einem Pavillon, ein paar Tischen und vielen Brettern vertreten. Das große Schachfeld wird natürlich auch bespielt werden können! Der Verein hofft auf eine rege Teilnahme! Der Gerther Sommer beginnt um 10 Uhr und endet ca. 16 Uhr. Für alle, die noch nie dabei waren: Der Marktplatz befindet sich zwischen den Straßen Brandenbuschstraße, Bethanienstraße, Turnstraße und Gerther Str. (siehe auch Karte).

Weiterlesen

Vereinsmeisterschaft Runde 2 am 17. Juni

Nachdem gestern die letzte Partie der ersten Runde der VM 2015 gespielt wurde (Michael Kalle gewann gegen Hajo Ebersbach), ist nun die zweite Runde ausgelost, welche nächsten Mittwoch ausgetragen wird.

Paarungsliste der 2. Runde  
Tisch TNr Teilnehmer Tite Punkte TNr Teilnehmer Tite Punkte Ergebnis At
1 10. Kalle,Michael   (1) 1. Quast,Marcel   (1)  –   
2 2. Wolff,Christoph   (1) 4. Löffelbein,Klaus   (1)  –   
3 5. Boost,Jürgen   (0) 6. Tuscher,Albin   (1)  –   
4 3. Müller,Falk   (0) 8. Ebersbach,Hans-J   (0)  –   
5 7. Schumann,Burkhar   (0) 9. Mrowetz,Josef   (0)  –   

Knapper Sieg für Dirk Topolewski – 0,5 Punkte Vorsprung im Blitzturnier

Am Freitag trafen neun Teilnehmer doppelrundig zur Juniausgabe der Blitzmeisterschaft aufeinander; weil Volker Brüggestraß frühzeitig Punkte abgab, kam es einmal mehr zum Zweikampf zwischen Dirk Topolewski und Marcel Quast. Nach seinem heftig umkämpften Sieg im direkten Duell in Runde 5 hatte Dirk (eigene Restzeit: eine Sekunde) einen Punkt Vorsprung, den er in der Folgezeit behauptete; im 2. Durchgang trennte man sich in ausgeglichener Stellung Remis. Reine Formsache war die Tabellenführung aber nicht, am meisten wackelte Dirk in Runde 6 gegen Bernd Schüler, der zwischenzeitlich eine Dame mehr hatte, die Partie aber noch zum Verlust verdarb. Nicht nur hier war Bernd, der oft recht langsam spielte, nicht gerade vom Glück verfolgt. Fällig war Dirk dann aber in Runde 16, als er gegen Patrick Säglitz verlor, der zuvor bereits Volker das Nachsehen gegeben hatte. Weil Marcel seinerseits sein Turmendspiel gegen Volker Remis gegeben hatte, siegte Dirk mit 14,5/16 Punkten vor Marcel mit 14. Dritter wurde Joachim Gawlick (10,5), weil Volker (10) in der Rückrunde eine Figur gegen ihn einstellte. Überhaupt nahm die Fehlerquote mit fortschreitender Dauer rapide zu: Patrick gewann gegen Joachim die Dame und wurde sie anschließend wieder los, Uli warf gegen Joachim binnen drei Zügen Dame und Turm über Bord, Christin ließ gegen Joachim den König stehen, stand aber gegen Patrick (im Schwerfigurenendspiel mit dem König auf f5) ziemlich gefährdet, bis man sich bei wenigen Restsekunden auf Remis einigte! Da alle (außer Bernd) im Ergebnis auch mal profitierten, kann man vielleicht von ausgleichender Gerechtigkeit sprechen.

Rangliste: Stand nach der 9. Runde im 2. Durchgang 
Nr. Teilnehmer TWZ 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Punkte SoBerg
1. Topolewski,Dirk 2096 ** 11 11 11 10 11 11 11 14.5 101.50
2. Quast,Marcel 2180 ** 11 11 11 11 11 11 14.0 89.25
3. Gawlick,Joachim 1851 00 00 ** 01 11 11 11 ½1 11 10.5 54.00
4. Brüggestraß,Volker 2037 00 10 ** 11 01 ½1 11 11 10.0 54.50
5. Pflieger,Christin 1706 00 00 00 00 ** 11 11 11 7.5 27.75
6. Säglitz,Patrick 1570 01 00 00 10 ** 01 01 11 6.5 37.25
7. Meise,Ulrich 1801 00 00 00 ½0 00 10 ** ½1 11 5.0 17.50
8. Boost,Jürgen 1774 00 00 ½0 00 00 10 ½0 ** 11 4.0 14.25
9. Schüler,Bernd 1428 00 00 00 00 00 00 00 00 ** 0.0 0.00

Vier Gerthe-Werner beim 6. Unser-Fritz-Open

Heute ging das 6. Unser-Fritz-Open, in das die Verbandsmeisterschaft integriert ist, zu Ende. Vier Vereinsmitglieder waren beteiligt, Klaus Löffelbein war als Schiedsrichter und Marcel Quast sowie Robin und Wolfgang Schulz als Spieler aktiv. Marcel startete mit 3/3 und konnte danach keinen Sieg mehr landen, verlor aber auch nur eine Partie – gegen den Turniersieger GM Felix Levin. Am Ende sprang Platz 15 dabei heraus. Wolfgang, am Tabellenende gesetzt, konnte 1,5 Punkte erzielen, wobei er sich mit Robin friedlich unentschieden trennte. Leider war dieser halbe Punkt für Robin das einzig Zählbare in diesem Turnier. In der Schlussrunde hätte er sein Punktekonto noch ein wenig hochschrauben können, verspielte aber sein gewonnenes Turmendspiel zum Verlust. Das nächste Turnier wird sicherlich wieder besser laufen, also Kopf hoch!

Partien BEM

Die Partien der 4. und 5. Runde der Bezirkseinzelmeisterschaft 2015 sind nun auch verfügbar.

Fronleichnams-4er-Blitzen in Waltrop

Zu neunt fuhren wir heute nach Waltrop zum Fronleichnams-Mannschaftsblitzen. In der U18 traten Robin Wüllner, Lorenz Brunnstein, Jannik Biermann und Dennik Finke an; im offenen Turnier spielten Dirk Topolewski, Ulrich Meise, Christin Pflieger und Yannis Kalle. Unterstützt wurden unsere beiden Mannschaften dabei von Michael Kalle.

Beim Jugend-Turnier gelang unserer Vertretung ein klasse Start mit 23 Brettpunkten aus 24 Partien. Leider ging dann das Duell gegen den späteren Sieger Bochum 31 äußerst unglücklich verloren, besonders Robin und Lorenz schlugen sich gut gegen ihre 1800-DWZ-starken Gegner. Während Robin in gewonnener Stellung Zeit reklamieren konnte, musste Lorenz trotz eines Turmes mehr genau wie Jannik und Dennik eine Niederlage durch Zeitüberschreitung hinnehmen. Es folgten neben fünf Siegen noch 3 Remis, unter anderem gegen den Zweitplatzierten RSG Läufer-Ost. Damit erkämpften sich unsere Vier den dritten Platz und erhielten als Belohnung 40€ Preisgeld.

Im Gegensatz zu unseren Jugendlichen waren die "Senioren" nicht so zufireden mit dem Turnier. In 20 Runden mussten sie sich zwölfmal – teils mit viel Pech – geschlagen geben. Die übrigen zwei Remis und sechs Siege brachten uns schließlich Platz 17 ein. Bei der abschließenden Siegerehrung bescherte uns die Losfee jedoch eins von drei Fässern Bier.

Einzelergebnisse:

Jugend:

1. Robin 11,5/15
2. Lorenz 11/15
3. Jannik 13/15
4. Dennik 12/15

offenes Turnier:

1. Dirk 11,5/20
2. Uli 5/20
3. Christin 6,5/20
4. Yannis 8/20

Liebe Schachfreunde

Herzlich Willkommen auf unserer neuen Internetpräsenz ...
Wenn wir bei Ihnen oder Ihrem Kind Interesse geweckt haben, schauen Sie doch einfach mal unverbindlich an einem Spieltag bei uns vorbei.

Nächste Termine

Terminkalender

Juli 2015
MDMDFSS
« Jun   Aug »
   1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31   

DWZ

Elo